Neue Studie zur Pestizidbelastung der Luft

Die Pressekonferenz können Sie hier nachträglich ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=LOcpA-GVQ_0

Das Märchen:

Pestizide vergiften die Luft nicht, hat man uns gesagt. Sie bleiben auf dem Acker und gelangen niemals in die Stadt. Und bei ihrer Zulassung werden sie ausgiebig geprüft.

Jetzt kennen wir die Wahrheit. Unsere Studie beweist:

Pestizide sind überall, in jedem Winkel Deutschlands, auch weit abseits von Äckern. Über die Luft verbreiten sie sich bis in Städte und Nationalparks. Wie schädlich sie für Gesundheit und Artenvielfalt sind, kann dabei nur erahnt werden. Wie gefährlich sie für die Bio-Landwirtschaft sind, ist aber jetzt schon klar: Wenn wir nicht sofort handeln, gibt es eines Tages keine Bio-Produkte mehr. Und damit keine giftfreie Ernährung für unsere Kinder und Enkel. Deshalb sagen wir: Ackergifte? Nein danke!

Auf dieser Seite finden Sie alle Ergebnisse der Studie „Pestizid-Belastung der Luft“, Hintergründe und weiterführende Informationen zur Bedrohung durch Ackergifte. Außerdem finden Sie hier Möglichkeiten, wie Sie sich gemeinsam mit uns und unseren Partnern gegen Ackergifte und die Vergiftung unserer Lebensgrundlagen einsetzen können.

Jetzt die Europäische Bürgerinitiative gegen Ackergifte unterschreiben!

Einladung zum Umdenken.

Wir sind namhafte Bio-HerstellerInnen und Bio-HändlerInnen.
Wir sind für eine ökologische Landwende. Wir sind gegen Ackergifte.
Wir engagieren uns Im »Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft«,

damit auch zukünftige Generationen unbelastete Lebensmittel ohne Glyphosat & Co. genießen können.
Für Bio. Für unsere Enkelinnen und Enkel.

Wir sind Bio-HerstellerInnen und Bio-HändlerInnen, viele von uns seit der ersten Stunde.
Wir prägen und fördern das ökologische Bewusstsein der deutschen Gesellschaft mehr als jeder andere Wirtschaftszweig.
Weil wir dafür sorgen, dass unsere Bio-Bäuerinnen und -Bauern von dem leben können,
was sie mit Sorgfalt und Herzblut erzeugen: gesunde Lebensmittel.
Doch wir machen uns Sorgen darüber, ob
auch künftige Generationen noch ökologischen Landbau betreiben
und unbelastete Nahrung zu sich nehmen können!
Wir haben festgestellt, dass sich eine Anzahl der verwendeten Ackergifte
flächendeckend über das Land ausbreitet.
Wenn Pestizide allgegenwärtig sind, bedroht das nicht nur
die Gesundheit von Bürgerinnen und Bürgern.
Es macht die vielbeschworene Koexistenz zwischen der
konventionellen und der ökologischen Landwirtschaft unmöglich!
Wenn diese Entwicklung nicht gestoppt wird, gibt es bald kein »Bio« mehr!
Es ist höchste Zeit für eine echte Landwende.
Für Bio. Und für unsere Enkelinnen und Enkel.
Machen Sie mit!

Kontakt

Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft e.V.
Anna Satzger

Telefon: +49 151 65 660 990
anna.satzger[at]enkeltauglich.bio

Kontakt aufnehmen!