EBI unterzeichnen

Ein Bündnis von Umweltorganisationen hat sich auf europäischer Ebene zusammengefunden, um in einer Unterschriftenaktion von der Europäische Kommission den schrittweisen Ausstieg aus dem Einsatz von synthetischen Pestiziden zu fordern: Bis 2030 soll der Ackergifte-Einsatz um 80% reduziert werden.

Die Kernforderungen lauten:

    1. Schrittweiser Ausstieg aus chemisch-synthetischen Pestiziden
      Der Einsatz von chemisch -synthetischen Pestiziden in der EU-Landwirtschaft soll bis 2030 um 80% reduziert werden. Bis 2035 sollen die EU-Mitgliedstaaten komplett pestizidfrei sein.
    1. Maßnahmen zur Erholung der Biodiversität:
      Biotopflächen sollen wiederbelebt und landwirtschaftliche Flächen so gestaltet werden, dass sie die Artenvielfalt fördern.
    1. Unterstützung von Bäuerinnen und Bauern:
      Die Landwirt*innen müssen beim notwendigen Übergang zur Agrarökologie unterstützt werden. Kleinteilige, vielfältige und nachhaltige landwirtschaftliche Strukturen sollen unterstützt, der Ökolandbau ausgebaut sowie die Forschung zu pestizid- und gentechnikfreiem Anbau gefördert werden.

Erfahren Sie hier mehr über die Bürgerinitiative: